Gratis bloggen bei
myblog.de

Die Regentropfen trommelten auf das Fenster.
Blitze & Donner durchbrachen die Dunkelheit.
Es bildeten sich kleine Seen in den Schlagloechern auf den Straßen.
Baeume wurden entzweit.
Die Menschen fluechteten in Unterschlupfe.
Doch es war zu spaet, denn die Welt ging unter.
Marian war sich sicher, dass dies der Tag der Tage war.
Genau so hatte er es sich immer vorgestellt.
Er laechelte, denn er freute sich, dass nun endlich alles enden wuerde.
Insgeheim hatte er auch etwas Angst vor dem was nach dem Ende kommen wuerde.
Nichts? – Ein Gedanke, den er nicht ertragen konnte.
Dasselbe? – Auch dies konnte er nicht ertragen.
Etwas anderes? – Die Gefahr war zu groß, dass es etwas Schlechtes sein wuerde.
Er steckte somit in einer Zwickmuehle.
Allerdings vertraute er in diesem Fall auf die Gerechtigkeit.
Einmal in seinem Leben musste Gerechtigkeit herrschen!
Daher zaehlte fuer ihn nur ein Tag.
Der Tag des Weltuntergangs.
& nun war er da. Sein Tag.
Er drehte seine Lieblingsmusik auf & zitterte etwas vor Vorfreude & Neugier.
Doch dann geschah es.
Der Regen hoerte allmaehlich auf, der Donner & die Blitze versiegten & die ersten Sonnenstrahlen drangen durch die Wolkenschicht.
Die Menschen trauten sich wieder aus ihren Unterschlupfen & strahlten, da es vorbei war.
Jedermann freute sich.
Nur nicht Marian.
Fuer ihn ging jetzt SEINE ganze Welt unter..
Nun musste er weiter hoffen, dass es irgendwann soweit sei..
Doch er konnte es nicht mehr.
Er war am Ende.
Eine Puppe.
Jah, das war er jetzt.
Gelenkt von anderen, denn sein Leben hatte keinen Sinn mehr.
23.12.07 19:44


Werbung


 [eine Seite weiter]
The beginning.. Want to write? The past.. Credits 5 Dinge.. curious? myblog.de
Besucher online